September 2018 // Archive

Date based archive
26 Sep


Vitamin D – Urlaub in der Kapsel

 

Die unverzichtbare “Vitamin” Tablette!

 

“Bei Ausgewogener Ernährung, sind Nahrungsergänzungsmittel unnötig”

Dieser Satz stimmt nicht ganz, außer wir würden sagen „zum fußballspielen braucht man keine Fußballschuhe“ Es gibt abgesehen von Vitamin B121, ein Vitamin welches ich jedem empfehle einzunehmen – Vitamin D! Egal wie alt, jung, groß, klein, Mann, Frau, jeder der nicht nackt in der Wildniss den ganzen Tag rumrennt, bitte nehmt Vitamin D!

Wie bereits in meinem vorherigem Artikel zusammengefasst, erhöht Vitamin D den Testosteronspiegel, welche zusätzlichen Vorteile bringt Vitamin D?

 

Was ist Vitamin D ?

Wenn wir über Vitamin D reden, wird meistens von 2 Kategorien gesprochen

  • Vitamin D2  – wird über die Nahrung aufgenommen

 

  • Vitamin D3 – wird über das Sonnenlicht aufgenommen (UVB-Strahlen)

 

Im eigentlichen Sinne ist Vitamin D kein “Vitamin”, sondern ein Hormon. Unser Körper braucht es u.a für die Absorption von Mineralien, Kalzium und Phosphor. Es unterstützt neuromuskuläre Funktionen, unser Immunsystem und hilft beim Wiederaufbau von Zellen. Es ist nötig für unzählige Funktionen in unserem Körper und unserem Gehirn. Eine nicht unbedeutende Rolle spielt es im Kampf gegen Depressionen.

 

Schutz gegen Herzkrankheiten

Vitamin D hat eine schützende Funktion gegenüber unserem Herzen. Personen mit geringem Vitamin D Spiegel haben ein erhöhtes Risiko an hohen Blutdruck, plötzlichen Herzstillstand oder Herzversagen zu erkranken.

Vitamin D hilft den Blutdruck zu senken, die Elastizität der Arterien zu verbessern und verbessert die Blutzuckerkontrolle.

Vorallem Interessant für…..

 

Diabetiker – Vitamin D eine Notwendigkeit

Typ II Diabetes hat einige verheerende Folgen für unseren Körper. Diabetes ist verantwortlich für Nervenschäden, Verlust der Sehkraft, diverse Herzkrankheiten und Nierenversagen. Vitamin D spielt eine entscheidende Rolle im Kampf gegen Typ-2 Diabetes. Die entzündungshemmende Wirkung von Vitamin D auf unseren Körper, Verbesserung der Insulinempfindlichkeit und verbesserte Funktion der Betazellen in der Langerhans-Insel tragen alle dazu bei. Eine Studie der Harvard Medical School kam zu dem Ergebniss, dass Personen die den notwendigen Vitamin D Spiegel gedeckt hatten, ein 40% geringeres Risiko haben an Typ-2 Diabetes zu erkranken.

 

Immunbooster 

Wir haben es alle oft gehört.

Viel Vitamin C bei Erkältungen

Jedoch ist Vitamin C in so viele Lebensmitteln vorhanden, dass es bessere Möglichkeiten gibt sein Immunsystem zu stärken – Vitamin D. Es dient wortwörtlich als Lichtschalter für unsere Gene. Diese sind mit verantwortlich, unsere Gesundheit beizubehalten. 

 

Kochen & Rückenschmerzen, die vermeidbaren Volkskrankheiten

Angenommen ich wäre Orthopäde und du kommst zu mir aufgrund von Rückenschmerzen. Ich würde dir 3 Dinge verschreiben.

  • Regelmäßige Spaziergänge
  • einen Trainingsplan
  • Vitamin D

Vitamin D hat die Fähigkeit Rückenschmerzen zu reduzieren und mit einem halbwegs durchdachten Trainingsplan so gar komplett verschwinden zu lassen. Wie das One night Stand, dass nicht mehr angerufen hat, verschwinden auch die Rückenschmerzen.

Vitamin D hilft bei der Absorption von Kalzium und verbessert somit indirekt die Knochendichte im ganzen Körper. Besonders ältere Menschen mit Vitamin D Mangel haben eine fast doppelt so hohe Wahrscheinlichkeit Schmerzen in den Gelenken, Beinen oder Rücken zu entwickeln.

 

Dein Körpereigener Fettverbrenner

Geben wir unserem Körper ausreichend Vitamin D, bilden sich weniger Fettzellen. Sollten wir also nicht genug Vitamin D zur Verfügung haben, dann kann es sein, dass wir es uns unnötig schwer machen die letzten Kilos in Luft auflösen zu lassen.

 

Das Serum der Jugend

Vitamin D unterstützt durch seine unterstützende entzündungshemmenden Funktionen die verjüngen unseres Körpers . In Kurzfassung sind es Telomere Zellen, die unter anderem Aufschluss über unser biologisches Alter geben, unser wahres Alter und kein Arzt der Welt kann uns helfen das zu ändern. Je länger die Telomere sind, desto jünger sind wir, je kürzer sie sind, desto älter sind wir. Eine Studie an mehrere Zwillingspaaren hat bestätigt, dass der Zwilling mit geringem Vitamin D Spiegel älter ist (kürzere Telomere), als der Zwilling mit höherem Vitamin D spiegel (längere Telomere).

 

Natürliche Hilfe gegen Depressionen

Vitamin D hat eine nicht unbedeutende Rolle im Kampf gegen Depressionen. Depressionen haben oft einen gemeinsamen Nenner haben – geringer Vitamin D Spiegel und dadurch gleichzeitig einen geringen Serotonin Spiegel. Beide sind voneinander abhängig. Serotonin ist ein Hormon, dass einen entscheidende Faktor bezüglich unserer Stimmung hat. Wenn wir nicht ausreichend Vitamin D zur Verfügung haben, tragen wir zu einem geringem Serotoninspiegel bei. Dies führt u.a zu Angst, Gereiztheit und Kummergefühl.

Antidepressiva zum Beispiel, ist zum Großteil zuständig den Serotonin Abbau zu verhindern. Die Person hat einen erhöhten Serotoninspiegel und es wird so die Stimmung erheitert, jedoch in Verbindung mit Nebenwirkungen.

 

 

Wenig Vitamin D = Geringer Serotoninspiegel = Depression

Im Optimalfall sollte jeder genug Vitamin D durch Tages/ Sonnenlicht bekommen. Wer von uns ist jeden Tag einen Großteil seiner Zeit nackt im freien?2 Ein ganz klarer Grund für die Winterdepression. Die Tage sind kürzer und wir verbringen den Großteil unserer Freizeit im Dunkeln. Der Körper hat nicht ausreichend Vitamin D zur Verfügung und wir werden von einer Depression befallen.

 

Krebsvorsorge

Vitamin D ist ein notwendiger Helfer in der Krebsvorsorge. Menschen die an Orten wohnen mit weniger Sonnentagen, erkranken nachweislich öfter an

  • Darmkrebs
  • Brustkrebs
  • Prostatakrebs
  • Eierstockkrebs

Vitamin D ist eine günstige und natürliche Methode gegen Krebs vorzusorgen, ohne Nebenwirkungen.3 Aus welchen Gründen auch immer, ist Vitamin D von vielen medizinischen Organisationen immer noch nicht offizielles Medikament in der Krebsvorsorge anerkannt. Im Schnitt kostet es weniger wie 5 cent pro 1000 IU, und hat wahrscheinlich das beste Preis-Leistungs Verhältniss in der Vorsorge gegen Krebs.

 

Wieviel Vitamin-D ?

Das mindeste an Vitamin D was empfohlen wird sind 400-600 IU pro Tag. 4000 IU am Tag sind die universell gesetzte Obergrenze. Jedoch gibt es mittlerweile relativ neue Studien die auf mehr hinweisen. Generell sollten wir die Menge an Vitamin D mit einem guten Arzt absprechen, jener sollte auf den aktuellsten Wissenschaftlichen Stand sein. Wenn er Bücher aus dem Jahr zitiert als Modern Talking noch in den Charts war, suche dir einen neuen Arzt!

Für eine Definitive Antwort bezüglich des täglichen Vitamin D Bedarfs ist keine absolute Studie vorhanden ist. Ich persönlich nehme jeden Tag eine höhere Menge als die meisten Ärzte empfehlen.4

 

Nicht nur der Mensch braucht Vitamin D

Die Aufgaben von Vitamin D in unserem Körper sind fast endlos. Zuletzt möchte ich noch kommentarlos einen Test an 2 Mäusen aufzeigen. Wenn diese Tiere schon geopfert werden für die “Wissenschaft”, dann haben wir die Pflicht daraus zu lernen. Ich überlasse es euch herauszufinden, welcher Maus Vitamin-D entzogen wurde.

Peace out

Coach King

 


Quellen:

Giovannucci, E., Liu, Y., Hollis, B. W., & Rimm, E. B. (2008). 25-hydroxyvitamin D and risk of myocardial infarction in men: a prospective study. Archives of Internal Medicine, 168(11), 1174-1180.

Dobnig, H., Pilz, S., Scharnagl, H., Renner, W., Seelhorst, U., Wellnitz, B., … & Maerz, W. (2008). Independent association of low serum 25-hydroxyvitamin D and 1, 25-dihydroxyvitamin D levels with all-cause and cardiovascular mortality. Archives of Internal

Medicine, 168(12), 1340-1349.

Forman, J. P., Giovannucci, E., Holmes, M. D., Bischoff-Ferrari, H. A., Tworoger, S. S., Willett, W. C., & Curhan, G. C. (2007): Plasma 25-hydroxyvitamin D levels and risk of incident hypertension. Hypertension, 49(5), 1063-1069

Y., Wang, L., Pittas, A. G., Del Gobbo, L. C., Zhang, C., Manson, J. E., & Hu, F. B. (2013). Blood 25-Hydroxy Vitamin D Levels and Incident Type 2 Diabetes A meta-analysis of prospective studies. Diabetes Care, 36(5), 1422-1428.

Wood RJ1. Vitamin D and adipogenesis new molecular insights.

Armstrong DJ, et al. (2007). Vitamin D deficiency is associated with anxiety and depression in fibromyalgia

Jorde R1, Sneve M, Figenschau Y, Svartberg J, Waterloo K.  Effects of vitamin D supplementation on symptoms of depression in overweight and obese subjects: randomized double blind trial.

Shipowick CD1, Moore CB, Corbett C, Bindler R.: Vitamin D and depressive symptoms in women during the winter: a pilot study.

J Brent Richards, Ana M Valdes, Jeffrey P Gardner, Dimitri Paximadas, Masayuki Kimura, Ayrun Nessa, Xiaobin Lu, Gabriela L Surdulescu, Rami Swaminathan, Tim D Spector, and Abraham Aviv: Higher serum vitamin D concentrations are associated with longer leukocyte telomere length in women

Cedric F. Garland, DrPH, Frank C. Garland, PhD, Edward D. Gorham, PhD, MPH, Martin Lipkin, MD, Harold Newmark, ScD, Sharif B. Mohr, MPH, and Michael F. Holick, MD, PhD: The Role of Vitamin D in Cancer Prevention

 

 





Lasell King –
Ich helfe Menschen als Personal Trainer & Ernährungscoach mit einem ganzheitlichen Ansatz.

17 Sep

 

Mindset 

Der Grund warum du nicht mehr weiterkommst

Ende der 90er Jahre. Furby’s redeten in jeder Ecke, Tamagotchis wurden bemuttert und die Spice Girls haben Männer träumen lassen. Ein Kind mit einem kleinen Afro auf dem Kopf rennt durch ein Fußballfeld. Schießt mit Abstand die meisten Tore, wird gefeiert und gelobt von allen Seiten.

“Der beste im Umkreis”

“Nächstes großes Talent”

“Habt ihr ihn schon gesehen? Aus dem wird was”

“Den können wir nicht mehr lange hier halten”

Von dem Zeitpunkt an hat er sich als super Talent identifiziert, er dachte er wird Fußball Profi. Andere große Vereine im Umkreis haben ihm bereits Angebote gemacht und von da an ging es langsam aber sicher bergab. Der Nicht-Lerner “Virus” hat ihn infiziert, er sah sich plötzlich als gut, als besser wie andere, als etwas besonderes.

Er ist kein Risiko mehr auf dem Platz eingegangen. Er war der beste, warum sollte er noch ackern, könnte ja sein das er dumm aussieht. Wenn er jetzt schießt, trifft er vielleicht nicht, also lieber sicher den Pass nach außen geben, ist ja schließlich der Star.

Seine Form lies über die Jahre nach und aufgrund mangelnder Selbsteinsicht verließ er seinen Verein und suchte sein Glück woanders. Wurde nur dicker und schlechter, denn das junge Talent von damals hat die Erwartungen bei weitem nicht erfüllt und hörte als Jugendlicher schließlich ganz auf mit dem Fußball.

Dieses Kind war ich!

Ich habe die Mentalität eines Nicht-Lerners gewinnen lassen. Diese Geschichte ist meine Geschichte und hat mich für den Rest meines Lebens geprägt.

An alle die an persönlichen Wachstum Interesse haben, oder sich fragen, warum bin ich immer das Opfer? Warum habe ich immer Pech im Leben? Warum schaffe ich es nicht, regelmäßig zu trainieren und gebe immer wieder auf? Dieser Artikel ist für euch.

Alle anderen deren Geduldsfaden bereits anfängt zu reissen, scrollt weiter auf Social Media auf der Suche nach Dopamin Spritzen, dieser Artikel ist zu herausfordernd für euch.

Lob ist Gift für den Fortschritt

Es gibt 2 primäre Mentalitäten im Leben

    • Lerner, Menschen die an Wachstum für den Rest ihres Lebens interessiert sind.

 

  • Nicht-Lerner, Menschen die aufhören sich weiterzuentwickeln und aufgrund eigener Starrheit, Jahrzehnte auf der gleichen Stelle tanzen.

Eines der Dinge die ich mitgebe am Anfang einer neuen Reise an meine Mitmenschen ist:

“Wenn du gelobt wirst wie toll du aussiehst und wie viel du abgenommen hast, sag höflich danke und danach vergesse es sofort wieder!”

Sobald wir uns persönlich als gut und besser als andere betiteln, ist das bereits der Anfang vom Ende. Wir hören auf alles zu geben. Wir fangen an uns zu vergleichen mit unserem Umfeld, denn so nehmen sich die meisten von uns wahr und die Mentalität des Nicht-Lernens hat gewonnen.

Szenario:

“Siehst du aber gut aus. Du hast abgenommen!”

Nicht-Lerner: Danke! (Ich bekomme von überall Komplimente, ich kann jetzt mal etwas locker lassen, habe ich mir schließlich verdient)

Lerner: Danke sehr nett von dir! (Wo kann ich noch etwas verbessern? Bei meinen Kniebeugen wäre letzte Woche mehr drin gewesen. Könnte ich vielleicht noch meine Form verbessern?)

Ich sage nicht wir sollten so arrogant sein und nicht dankbar sein für Komplimente in unserem Umfeld, was ich aber sage ist, es darf GAR KEINE Auswirkungen auf unsere zukünftige Arbeit haben und wie akribisch wir uns verbessern wollen, weder im Studio, noch im Leben.

Dario Schmötze Chronik I

In jeder Sportart wiederholt sich jedes Jahr wieder ein Vorgang. Ein neues Supertalent taucht auf. Er ist das nächste Wunderkind. Wird in den Himmel gelobt und alle Medien und Journalisten feiern Ihn. Ein Jahrhundert Talent!

 

Lektion 1: Wir sind nie so gut wie uns gesagt wird

 

Kritik, das beste und das schlechteste für deinen Fortschritt

Wir sollten förmlich süchtig nach Kritik sein und gleichzeitig völlig Immun dagegen! Klingt unlogisch?

Kritik kommt meistens von 2 Parteien

  • Positives Feedback: Menschen die auf einer ähnliche Reise sind wie du, oder sogar idealerweise erfahrener und dich kritisieren, um dich zu verbessern und dir bei deinem Wachstum zu helfen.
  • Negatives Feedback: Menschen die ihre eigenen Unsicherheiten in dir spiegeln wollen, Kritik und permanentes Urteilen über andere ist der Weg den sie wählen um diese schon fast depressive Weltsicht zum Vorschein zu bringen. Ein Schuldiger muss immer gesucht werden und somit sind es meistens andere Mitmenschen.

Wie gehen diese beiden Parteien mit Kritik um?

Positives Feedback

Es ist die Art von Kritik die wir förmlich suchen sollten. Eine Person die du respektierst. Du weißt sie ist an deinem Wachstum interessiert und sie genießt dein Vertrauen.

“Ich stimme mit dir nicht über ein, an folgenden Punkten… , weil ich der Meinung bin, dass…”

“Du könntest deine Form vielleicht an folgenden Punkten verbessern”

Nicht-Lerner: “Was will diese Person überhaupt. Hat keine Ahnung wovon er redet und will mir was erzählen?”

Lerner: “Interessante Denkweise von ihm. Wir sollten diese Diskussion vertiefen und weiter darüber reden, möglicherweise kann ich nocht etwas von ihm lernen. Meine Form hat eventuell etwas nachgelassen, zum Glück hat er es mir gesagt, ich werde drauf achten meine Knie weiter nach außen zu drücken bei der Kniebeuge.”

Negatives Feedback

Jemand der aus einem komplett anderen Bereich kommt. Nicht wirklich an eigenem Wachstum interessiert ist, aber sich aufgrund uns nicht bekannter Gründe angegriffen fühlt, im Zeitalter des Internets auch bekannt als Trolle oder auch Tastatur-Krieger! Wir kennen sie alle, Schiedsrichter die nicht viel positives zu sagen haben, aber die ersten sind, die bei etwas negativen versuchen zu kritisieren.

Wie reagieren wir auf Feedback das überhaupt nicht relevant ist für uns?

“Das stimmt nicht, was du sagst!”

Nicht-Lerner: “Was will diese Person überhaupt. Hat keine Ahnung wovon sie redet und will mir was erzählen?”

Lerner “Ich hoffe ihm gehts gut und er leidet nicht zu viel. Kann ich dieser Person vielleicht irgendwie helfen? Ich weiß nur zu gut wie er sich fühlt und wäre froh wenn mir damals jemand geholfen hätte, aus dieser negativ Spirale herauszukommen.”

Jede Kritik, Herausforderung oder Arbeit in unserem Leben können wir als Lektion sehen und als Messgrad, wie weit wir gerade auf unserer Reise sind oder wir fühlen uns persönlich angegriffen. Wir haben die Wahl, jedoch sollten wir niemals unser Selbstwertgefühl davon abhängig machen!

Der Nicht-Lerner reagiert bei beiden Kritiken exakt gleich. Er kann nicht differenzieren, welche Kritik davon sogar gut für ihn ist, da er sich immer persönlich angegriffen fühlt und denkt es geht um ihn.

Dario Schmötze Chroniken II

Er gilt mittlerweile als gefallenes Talent, “er wird niemals mehr so wie er war” sagen sie plötzlich. Die gleichen Stimmen, die ihn hoch in den Himmel gelobt haben, haben Dario Schmötze zu weit von seiner eigenen Entwicklung abgelenkt und er kann nicht an sein eigentliches Potential anknüpfen. Auf Einmal soll sein ganzes Können weg sein und er ist gescheitert? Es ist der Moment den wenige Spitzensportler widerstehen können. Die Frauen werden schöner, die Autos schneller und die Leistung schlechter.

 

Lektion 2: Wir sind nie so schlecht wie uns gesagt wird!

Genuss ist eine Tugend

Wir habe es schon oft gehört und dennoch sind die meisten von uns Immun gegen den Ratschlag. Geld alleine macht nicht glücklich.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, bis man es nicht selbst erfährt, ist es nur leere Luft und oft auch nur ein Alibi damit Menschen sich dahinter verstecken und in der Stillstand Mentalität (Nicht-Lerner) verharren.

Was glücklich bzw ausgeglichen macht, denn Glück ist nicht haltbar, ist der Weg dorthin, ihn zu genießen, ihn nicht als Arbeit oder neurotischen Zwang zu sehen. Sollten wir das nicht tun, sehen wir unser Leben als Zwang, als Schauspiel und werden früher oder später nach Dingen in Form von Drogen (Alkohol, Videospiele, Zigaretten, Beautywahn usw.) suchen, um der Realität unseres Lebens zu entkommen. Ich weiß wovon ich rede….

 

Der Weg ist das Ziel

-Konfuzius

Szenario: Es ist wieder so weit. Heute ist Gym Tag. Auch wenn wir manchmal nicht die Lust verspüren, gehen wir trotzdem. Folgende Mentalität hängt jedoch davon ab, ob wir es genießen, oder nur kurzfristig dran bleiben, weil wir das Ergebnis wollen, aber nicht die Arbeit.1

Nicht-Lerner: Boah kein Bock heute. Muss mich wieder durch die Routine zwingen. Egal, wenn ich dann endlich meinen Traumkörper habe, bin ich glücklich. Das ist noch der letzte Stein in meinem Leben. Bis dahin muss ich mich durch zwingen.

Lerner: Heute keine große Lust aufs Training, aber sobald die erste Wiederholung sitzt, ist das wieder weg. Letzte Woche habe ich 100 Kilo 7 mal geschafft auf der Bank, das heisst heute müssen 8 drin sein.

Dario Schmötze Chroniken III

Er ist jetzt am Scheideweg. Dario muss entscheiden, ob er sich wieder aufrichtet und seiner wahren Bestimmung nachgeht oder der Materialismus seine Seele zerstört hat. Jetzt heißt es Stillstand oder Phoenix. Ausgang noch offen.

 

Lektion 3: Genieße die Reise

Stromberg 1×1

In unserem Beruf oder Privatleben müssen wir alle früher oder später mit Menschen zu tun haben die uns sehr viel emotionale Energie kosten. Generell empfehle ich wie jeder 0815 Motivationscoach, die private Zeit nur mit Menschen zu verbringen die positiv gestimmt sind, das beste in euch wollen, und an gegenseitigem Wachstum interessiert sind. Das ist natürlich nicht immer im beruflichen Leben möglich, was auch gut ist….

Szenario: Du hast einen Fehler gemacht auf deinem Arbeitsplatz. Jemand kommt und schreit dich an. “Wie kannst du nur so dumm sein, du bist ein Tollpatsch, jedes mal das gleiche”

Nicht-Lerner: Diese elende ***** der werde ich es noch zeigen. Jedesmal hat sie es auf mich abgesehen. Ich werde mich noch bei ihr rächen!

Lerner: Es geht hier nicht um meinen eigenen Fehler. Diese Person hat Probleme und lässt es gerade an mir aus. Auch wenn ich die Wut wahrnehme und es in mir brodelt, merke ich, dass ich es nur beobachte und nicht handeln muss. Ich höre ihr zu ende zu, und dann werde ich mein Tag einfach weiter genießen. Solche Menschen sind gut, sie zeigen mir wie gut ich mich mittlerweile unter Kontrolle habe und das kein andere Mensch Einfluss auf meinen Gemütszustand hat.

 

Lektion 4: Sei dankbar für Menschen in deinem Umfeld, auch die negativen.

Eine Volkskrankheit

Pat Riley, ein legendärer Basketball Coach und ein Trainer mit unzähligen Rekorden nannte es “The Decease of ME” (Die ICH Krankheit)

Uns als etwas differenziertes, besseres, einzelnes zu sehen, ist der Kern für jeden Streit, Krieg und sonstige Probleme auf dieser Welt, aber das ist ein anderes Thema, schließlich bin ich ja für Muskeln zuständig.

Die beiden Mentalitäten (Nicht-Lerner und Lerner) sind in ALLEN Bereichen in unserem Leben anwendbar, ob Partnerschaft, Kindererziehung, Coaching oder Karriere. Wir können Kritik als Benzin für Wachstum sehen oder als persönlichen Angriff, wer davon erfolgreicher sein wird, sollte uns spätestens mit diesem Artikel bewusst sein.

Minderheiten und Frauen sind dümmer?! Kinder haben entweder Talent oder nicht!?

Frauen wurden aufgeteilt in zwei verschiedene Gruppen. Einer Gruppe wurde gesagt, vor einem herausfordernden Mathetest, dass die Ergebnisse in Mathematik unabhängig vom Geschlecht sind und Frauen die gleichen Voraussetzungen haben wie Männer. (Lerner Mentalität)

Der Kontroll Gruppe wurde gesagt, dass Frauen genetisch benachteiligt sind und deshalb in Mathe weniger talentiert wie Männer sind. (Nicht-Lerner Mentalität)

Das Ergebnis? Die Nicht-Lerner Gruppe schnitt erheblich schlechter ab.

Gleiches wurde bestätigt im Fach Naturwissenschaften.

Einer Gruppe Kinder wurde gesagt “Das Gehirn ist wie ein Muskel” und jedes mal wenn man es trainiert bilden, sich neue Verbindungen.

Der anderen Gruppe Kinder wurde gesagt, dass man gegen seine Noten nicht viel machen kann, entweder man besitzt diese Fähigkeiten oder eben nicht.

Das Ergebnis? Können wir uns selbst denken

Gleiches wurde bei dunkelhäutigen und Latinos bewiesen.

Wenn uns also jemand erzählt, dass wir aufgrund von sozialen Status, Herkunft, Geschlecht, irgendetwas nicht können, welche Mentalität diese Personen wohl besitzen?

 

2

Es wird angenommen ich trainiere meinen eigenen Körper, dabei trainiere ich mein Gehirn, der Körper folgt nur irgendwann.

Ich bin mir sicher, ich bin nicht der einzige da draußen, der von dem fixed Mindset, der Mentalität dem Nicht-Lerner “Virus“ als Kind angesteckt wurde und auch teilweise immer noch im erwachsenen alter, denn er schlummert immer in uns, der Nicht-Lerner „Virus“!

Wart ihr selbst mal in eurem Leben davon betroffen? Schreibt mir bitte per mail oder auf social media, würde mich freuen eure Stories diesbezüglich zu hören.

Peace out

Lasell

 


Quellen:

Dar-Nimrod & Heine, 2007: Exposure to Scientific Theories Affects Women’s Math Performance

Good, C. Aronson, J., & Inzlicht, M. (2003). Improving adolescents’ standardized testperformance: An Intervention to reduce the effects of stereotype threat. Journal of Applied Developmental Psychology, 24, 645-66

Blackwell, L., Trzesniewski, K., & Dweck, C.S. (2007). Implicit Theories of Intelligence Predict Achievement Across an Adolescent Transition: A Longitudinal Study and an Intervention. Child Development, 78, 246-263.

http://www.medicine.mcgill.ca/epidemiology/hanley/tmp/Applications/WomenMath.pdf

Buch: Dr. Carol Dweck – Selbstbild: Wie unser Denken Erfolge oder Niederlagen bewirkt (Originaltitel: Mindset)

 





Lasell King –
Ich helfe Menschen als Personal Trainer & Ernährungscoach mit einem ganzheitlichen Ansatz.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen