Von der Couch zur Hantel – Was nötig ist für eine Transformation

5. Juli 2018 / Mindset
Von der Couch zur Hantel – Was nötig ist für eine Transformation

Von der Couch zur Hantel –

Was nötig ist für eine Transformation

Aufgrund dessen, dass mein McFIT Transformation Bild für Wirbel gesorgt hat und der ein oder andere Intelligenzbolzen vermutet es ist gefaked, hier die Mentalität die ihr braucht!

Es waren erfahrungsreiche 18 Monate, die ich gebraucht habe um Ansatzweise zufrieden mit meinem Körper zu sein. Durch lesen, Selbstversuche und stetige Weiterbildung kann ich mittlerweile die Spreu vom Weizen trennen, auch wenn ich mich erst am Anfang der Reise sehe. Mir liegt es am Herzen so viele Menschen wie möglich dazu zu inspirieren, sich in dem einzigen wahren Eigentum und Haus das sie jemals haben werden wohlzufühlen, unseren Körper! Ich fordere euch trotzdem auf im Thema Fitness und allen anderen Bereichen des Leben selbstständig zu denken, bildet euch weiter und stellt jeden in Frage, auch mich!

Und täglich grüßt das Murmeltier

    • “Du hast doch gestofft!”

 

    • “Ich trainiere schon seit Jahren aber,…”

 

    • “Das hat doch viel länger gedauert..!”

 

    • “Liegt wohl an deinen Genen!”

 

    • “Das Bild ist fake”

 

  • „Wie hast du das gemacht?“

Gesundheit bedingungslos als 1. Priorität.

Viele Dank für eure Aufmerksamkeit. Peace out! Coach King.

OK ich weiß, dass diese Erklärung euch nicht reicht, hier ein paar ausführlichere Dinge.

Lesen auf eigene Gefahr

Welche Mentalität ist nötig, um eine wirklich effektive Transformation zu erreichen?

Warnung: Wenn du Fitness nur betreibst um deinen Rücken fit zu halten und auf der Arbeit zu erzählen, dass du im Studio warst und ein paar Selfies mehr im Handys hast, dann ist dieser Artikel nichts für dich.

Anonyme Pumper – 5 Schritte Programm

Es ist noch nicht so lange her als ich durch die Transformations Bilder scrollte und dachte
“Mein Gott ist gut jetzt, ja ich weiß du machst Fitness nerv mich nicht, muss Geld verdienen und hab andere Dinge zu tun”

Was ganz klar ein Schutzmechanismus unseres Egos ist, denn irgendwie müssen wir unsere Faulheit rationalisieren.

Klienten von mir wissen, wir brauchen 5 essentielle Dinge für eine erfolgreiche Transformation. Nochmal, hier handelt es sich um eine Transformation, nicht um ein paar Kilos weniger um danach beim nächsten Grillfest ein paar Komplimente zu bekommen.

    • Gesundheit als 1. Priorität

 

    • Ein sehr hohes Maß an Aufgeschlossenheit

 

    • Eine neue Beziehung zu Nahrung

 

    • Keine Ausreden

 

  • Opferbereitschaft

Schritt. 1: Gesundheit

Natürlich, wenn wir uns selbst fragen was im eigenen Leben das wichtigste ist, Gesundheit! Taten sprechen lauter als Worte, auch wenn dieser Satz so oft gepostet wird von dem ein oder anderen, der ähnlich diszipliniert ist wie ein Rockstar in nicht allzu nüchternen Zustand. Fakt ist jedoch, er ist wahr! Wenn bei uns Sport, aktive Entspannung und mentale Gesundheit nicht auf Platz 1 steht, wie soll dann unser Körper aussehen?

Du kannst nicht durch positives denken und Motivations Sätze alleine vom Homer Simpsons zu Herkules werden. Auch wenn es oft egoistisch klingt Gesundheit auf den 1. Platz zu stellen, sind wir denn wirklich von großer Hilfe für andere in unserem Umfeld wenn wir selbst frustriert sind? Wenn wir uns nicht wohlfühlen und wir aufgrund der Insulin Achterbahn unsere Launen nicht im Griff haben?

Schon mal versucht ein Auto mit leerem Tank zu fahren?

Schritt 2.: Aufgeschlossenheit

    • Ich hab da aber was gehört

 

    • Kenne da ein besseres programm

 

    • Würde gerne was anderes essen

 

    • Ein Freund hat aber gesagt…

 

  • Hab aber mal gelesen

Wenn du nicht für neue Ideen offen bist, warum sollte dann daraus ein neuer Körper entstehen ? Der schnellste Weg für einen Körper ist ein Coach. Es fordert bedingungslose Vertrauen für gute Ergebnisse. Wenn du Hilfe suchst, aber sowieso alles besser weisst, warum sieht dann dein Körper aus als hätte er ein Ablaufdatum?

Wie der große Philosoph des 20. Jahrhunderts Forrest Gump schon sagte

“Dumm ist der, der dummes tut”

Schritt 3: Opfer

Für 2 stunden Yoga oder Rückenfitness brauche ich nicht viel zu opfern (was nicht bedeutet, dass die ein odere andere ältere Dame mich beim Yoga schlecht aussehen lässt). Wenn wir aber mehr erreichen wollen, dann muss eventuell das neue PC Spiel einstauben oder die neue TV-Serie hinten anstehen. Wir können nicht erwarten, dass unser Leben sich verändern, aber wir nicht bereit sind neue Wege zu gehen und alte Gewohnheiten abzuschaffen.

Was sind wir bereit zu opfern für unseren neuen Körper?

Schritt 4: Beziehung zu Nahrung

Schmeckt nicht, gibts nicht! So bin ich an die Sache rangegangen. Für mich zählen nur Makros und Mikronährstoffe, Ende der Geschichte! Wenn es demnächst Sand gibt mit guten Nährstoffe, der nicht toxisch belastet ist durch die menschliche Spezies und den Planeten nicht zerstört, dann frag ich wo der Sandkasten ist. Natürlich erwarte ich, dass nich jeder diese Mentalität mit bringt, es gibt schließlich viel mehr Millionäre als es Six Packs gibt! 

Versteht mich nicht falsch, ja man kann sich die schönen Top Gerichte aus dem Internet gerne machen, aber ich bin extremer Minimalist was Ernährung und Fitness angeht. Also wenn jemand sagt ich brauch etwas mit Geschmack ist das völlig legitim, aber mit Cola, Kuchen, Bier (oder Hugo für die Ladies) kannst du so oft pumpen wie du willst und sie werden denken du bist im Studio nur zum flirten.1

Nahrung ist primär da deinen Körper zu formen, nicht um super gut zu schmecken!

Schritt 5: Keine ausreden

Um dieses Konzept zu verstehen bedarfs es für uns keine weiter Erklärung. Wenn es 2 Wörter geben würde um meine Transformation zu beschreiben, es wären diese. Mittlerweile haben ich gemerkt, dass viele von uns mehr Ausreden haben, als ein Mönch im Rotlicht Milieu.

Hier eine Liste der gängigsten Ausreden, solltest du eine davon benutzen dann habe ich einen Tip: Mach die Augen zu, Schau ganz langsam nach unten, mache deine Augen auf, dein Bauch sieht folgenden Ausreden entsprechend aus.

    • Kann mir keine Studio leisten (aber einen Smart TV)

 

    • Ich habe Kinder

 

    • Ist mir zu anstrengend/langweilig

 

    • Ich bin zu alt

 

    • Ich bin zu dick

 

    • Ich habe kein Talent

 

    • Ich will nicht alleine trainieren

 

    • Ich habe keine Zeit

 

    • Ich bin kaputt

 

  • Ich schäme mich
  • Muss arbeiten

Ich weiß wovon ich rede, denn ich hatte den Ausredenkatalog täglich aufgeklappt.

Solltest du dich von mir angegriffen fühlen, gut! Steh auf, stemme Gewichte und zeig mir, dass ich falsch liege! Wer Hilfe braucht, den begleite ich gerne auf den Weg seiner Transformation und meine Hand wartet ausgestreckt, alle anderen werden mich als zu fordernd sehen.

Pfirsich Hintern oder Hintern mit Mustern in der Haut

Fragen über Fragen

Ich teile die Ansicht von Carl Rogers (Professor für Humanistische Psychologie): 

“Es ist unmöglich Menschen davon zu überzeugen sich zu verbessern. Dieser Wunsch muss von der Person selbst kommen.”

Schon mal gefragt warum Kinder mit schlechten Noten trotz Nachhilfe und Drohung der Eltern immer noch keine 1er Schüler sind ?

Warum Lebensgefährten/innen sich nicht ändern trotz Konsequenzen?

Warum Süchtige nicht aufhören können obwohl die lebende Hölle bevorsteht?

Warum Übergewichtige trotz Kur und drohenden vorzeitigen Tod nicht abnehmen ?

Warum das Fitnessgerät, obwohl wir so motiviert waren in der Ecke liegt ?

Wir wurden gezwungen oder geworben, wir wollten es nicht von selbst!

 

Peace out

Coach King

 

 





Lasell King –
Ich helfe Menschen als Personal Trainer & Ernährungscoach mit einem ganzheitlichen Ansatz.

  1. wer macht den sowas, schäm dich!

Leave a Comment

*Required fields Please validate the required fields

*

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen